headerbild
Logo RefBeJuSo

Runder Tisch Jugendarbeit

Der «Runde Tisch Jugendarbeit» stellt Jugendarbeitenden, Pfarrpersonen, katechetisch Tätigen und weiteren Interessierten regelmässig ausgewählte Angebote der kirchlichen Jugendarbeit vor. So werden am 23. März 2018 Angebote für «Giele» und junge Männer thematisiert. Am 19. Oktober wird sich der «Runde Tisch Jugendarbeit» auf Angebote für «Modis» und junge Frauen fokussieren.

Die Shell-Jugendstudien stellen seit 2006 fest, dass viele männliche Jugendliche mit den Herausforderungen an ihre Geschlechterrolle überfordert sind und oft nicht über ein tragendes soziales Netzwerk verfügen, um ihre Probleme emotional zu verarbeiten. Sie sind auf ihrer Identitätssuche auf strukturierte Hilfe der Erwachsenenwelt angewiesen – auch ausserhalb der Familie. Der «Runde Tisch Jugendarbeit» nimmt sich am 23. März dieser Thematik an und stellt allen Jugendarbeitenden, Pfarrpersonen, katechetisch Tätigen und weiteren Interessierten ausgewählte Angebote der kirchlichen Jugendarbeit vor, die spezifisch auf «Giele» und junge Männer zugeschnitten sind und ebendiese stärkt und begleitet. Gemeinsam wollen wir diese Praxisbeispiele diskutieren, uns über eigene Erfahrungen und Ideen austauschen und herausarbeiten, welchen Beitrag wir leisten können, damit Buben in der sensiblen Phase zwischen Kindheit und Erwachsenenalter gut begleitet sind, Zeit zur Auseinandersetzung mit ihrer Genderidentität haben und zu authentischen, selbstverantwortlichen, umsichtigen und liebevollen Männern heranreifen.

Referierende: Multiplikatoren der kirchlichen Jugendarbeit
Auskunft: Manuel Münch, Tel. 031 340 25 10
Zielpubikum: Jugendarbeitende, Pfarrpersonen, Katechetinnen, Interessierte
Kosten: CHF 25.– inkl. Lunch
Ort: Haus der Kirche, Altenbergstrasse 66, Bern
Veranstalter:  Refbejuso, Gemeindedienste und Bildung, kursadministration(at)refbejuso.ch
Leitung: Manuel Münch, Beauftragter Jugend

Anmeldung

Am Freitag, 19. Oktober 2018 wird sich der «Runde Tisch Jugendarbeit» dann auf Angebote für «Modis» und junge Frauen fokussieren.