headerbild
Logo RefBeJuSo

Medien-Tipps

Fernsehen

Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto. Der Film von Roberta Grossman schildert die Entstehungsgeschichte des Untergrundarchivs, über die Räumung des Ghettos bis zum Auffinden der vergrabenen Dokumente nach dem Krieg.
Di 15.01., 20:15, Arte

37°. Meine Mutter, mein Sorgenkind. Die «37°»-Reportage zeigt, wie sich Kinder um ihre finanziell schlecht gestellten Mütter kümmern.
Di 15.01., 22:15, ZDF

Rosa Luxemburg.
Margarethe von Trottas Biografie «Rosa Luxemburg» ist eines der wenigen herausragenden Portraits heroischer Frauen im westdeutschen Kino.
Di 15.01., 22:25,  3sat

Wo Träume wahr werden. 100 Jahre Bavaria Film. Mit vielen Ausschnitten, Drehberichten und Interviews erzählt Fernsehautorin Katarina Schickling in dieser aufwendig recherchierten Dokumentation ein Jahrhundert Filmgeschichte.
Di 15.01., 22:30, BR

kreuz und quer.
Wie im früheren Leben. «kreuz und quer» zeigt eine Dokumentation über einen tibetischen Knaben, der als Widergeburt eines buddhistischen Lehrers verehrt wird.
Di 15.01., 22:35, ORF2

nacht:sicht. Gespräch mit Andreas Bönte.
Di 15.01., 23:15, BR

kreuz und quer. Columban – der Mönch, der Europa einte. Durch die «kreuz und quer»-Dokumentation führt die irische Journalistin und Politikerin Mary McAleese, die sich stets – auch in ihrer Zeit als Präsidentin Irlands – klar zu Europa bekannt hat.
Di 15.01., 23:25,  ORF2

Rosa Luxemburg – Der Preis der Freiheit.
Der Film führt an die wichtigsten Lebensorte von Rosa Luxemburg, zeigt im animierten Graphic-Novel-Stil Zeichnungen der jungen britischen Künstlerin Kate Evans unterschiedliche Lebensphasen der Revolutionärin.
Di 15.01., 23:30, Arte

Spartacus. «Spartacus» ist eine grosse Freiheitsballade mit packenden Kampfszenen und einem dramatischen Schluss.
Mi 16.01., 00:05, ORF2

Stationen. Gleiches Recht für Frauen? «Stationen» fragt nach, wie es in der Gesellschaft und den Religionsgemeinschaften um die Gleichberechtigung der Frauen steht.
Mi 16.01., 19:00, BR

Exodus: Götter und Könige (Exodus: Gods and Kings). Ridley Scotts «Exodus» lehnt sich an «The Ten Commandments» von DeMille an, spricht aber mit seinem Schnitttempo und der Actionszenen ein junges Publikum an.
Mi 16.01., 20:15, ORF1

Die Unsichtbaren.
«Die Unsichtbaren» schildert ein weitgehend unbekanntes Kapitel des jüdischen Widerstands während der Zeit des Nationalsozialismus.
Mi 16.01., 20:15, ARD

Aussortiert. Der Film von Antje Christ und Dorothe Dörholt zeigt auf, dass es neben anderen Faktoren auch die traditionelle Präferenz von Söhnen ist, die vielerorts zur selektiven Abtreibung von Mädchen geführt hat.
Mi 16.01., 20:50, SRF 1

Aminas Briefe (Aminas breve). Ein existenzieller und mutiger Film, der in eindrücklichen Bildern das Erleben eines psychisch kranken Menschen schildert und Paranoia, Angst und Verunsicherung zum Leitmotiv seiner Bildsprache und kulturellen Diagnostik erhebt.
Mi 16.01., 21:50, Arte

Holocaust. Die Geschichte der Familie Weiss 1935–1940 (2/4). Das SWR zeigt die umstrittene amerikanische Mini-Serie über die Judenverfolgung in Deutschland, die die Nachkommen der Täter erschütterte und den opfern ihre Menschlichkeit zurückgab.
Mi 16.01., 22:00, SWR

Sherlock. Der leere Sarg (Sherlock. The Empty Hearse). Die zweite Staffel der erfolgreichen Sherlock-Holmes-Adaption von Mark Gatiss und Steven Moffat beginnt furios.
Mi 16.01., 22:25, 3sat

Das widerspenstige Leben von Marceline Loridan-Ivens.
Der Dokumentarfilm zeigt die Fimemacherin und Auschwitz-Überlebende, Marceline Loridan-Ivens, in einem Gespräch mit dem französischen Regisseur Yves Jeuland über das, was war und was sein könnte.
Mi 16.01., 23:15, Arte

CH:Filmszene.
Offshore – Elmer und das Bankgeheimnis. Der Dokfilm gewährt einen Einblick in die Geschichte eines Einzelkämpfers, aber auch in die Geschichte und Funktion von Offshore-Finanzplätzen.
Do 17.01., 00:10,  SRF 1

DOK. Späte Liebe. Ein hoffnungsvoller Dok-Film über Schmetterlinge im Bauch, wenn man es gar nicht mehr erwartet.
Do 17.01., 20:05, SRF 1

Ein Wunder (Il miracolo), Die schwarze Substanz (4/8). Die italienische Serie geht dem Geheimnis um eine weinende Madonna nach und beschreibt, wie der urmenschliche Wunsch nach einem Wunder immer grössere Kreise durch ganz unterschiedliche Gesellschaftsschichten zieht.
Do 17.01., 20:15, Arte

Gesund durch Fasten. Die Reportage geht der Frage nach, ob Fasten heilen kann und wenn ja, was die optimale Form und Länge des Fastens ist.
Do 17.01., 20:15, 3sat

Ein Wunder (Il miracolo), Kleine Flamme (5/8). Die italienische Serie geht dem Geheimnis um eine weinende Madonna nach und beschreibt, wie der urmenschliche Wunsch nach einem Wunder immer grössere Kreise durch ganz unterschiedliche Gesellschaftsschichten zieht.
Do 17.01., 21:00, Arte

scobel. Das grosse Fasten. Gert Scobel geht mit seinen Gästen der Frage nach, ob und wie Frau und Mann fasten sollen.
Do 17.01., 21:00, 3sat

Ein Wunder (Il miracolo), Die Prinzessin der Schwimmbecken (6/8). Die italienische Serie geht dem Geheimnis um eine weinende Madonna nach und beschreibt, wie der urmenschliche Wunsch nach einem Wunder immer grössere Kreise durch ganz unterschiedliche Gesellschaftsschichten zieht.
Do 17.01., 21:45, Arte

Sherlock. Im Zeichen der drei (Sherlock. The Sign of Three). Sogar auf der Hochzeit seines besten Freundes löst er drei Fälle: Sherlock Holmes ist unglaublich.
Do 17.01., 22:25, 3sat

NZZ Format. Entweihte Kirchen: Vom Gotteshaus zum Konsumtempel? Ein «NZZ Format» über Halal-Fleisch im Kirchenschiff, Grabplatten im Wohnzimmer und anzügliche Lieder in einst heiligen Hallen.
Do 17.01., 23:00, SRF 1

Mahana – Eine Maori-Saga. Episches neuseeländisches Erzählkino von Lee Tamahori nach einem Bestseller des «Whale Rider»-Autors Witi Ihimaera.
Do 17.01., 23:40, SRF 1

Passion for Planet – Leben als Tierfilmer. Der Film begleitet Natur- und Tierfilmer und zeigt auf, mit welchen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Problemen sie bei ihrer Arbeit konfrontiert
werden.
Do 17.01., 23:45, SWR

Macht euch keine Sorgen. Das Drama zeigt auf, welche Faszination der IS auf junge Menschen ausüben kann und welche Konsequenzen das für die Angehörigen haben kann.
Fr 18.01., 20:15, Arte

makro. Alpentourismus. Die Klimaerwärmung macht das Geschäft mit den Winterurlaubern in den Alpen unsicher. Die Skiorte kämpfen mit ganz unterschiedlichen Strategien um Touristen.
Fr 18.01., 21:00, 3sat

Moonwalker. Trick- und effektreich inszenierte Filmcollage, in deren Zentrum einzig und allein die Poplegende Michael Jackson steht – als selbst ernannter Held, Verkörperung des amerikanischen Traums, gefeierter Musiker und Unterhaltungskünstler zwischen Trash und Pop-Genie.
Fr 18.01., 21:45, Arte

Sherlock. Sein letzter Schwur (Sherlock. His Last Vow). Im furiosen Staffel-Finale der inzwischen Kult gewordenen britischen Krimireihe laufen alle Fäden zusammen. An der Grenze zwischen Leben und Tod trifft Sherlock auf einen unerwarteten Verbündeten und einen ebenbürtigen Gegner.
Fr 18.01., 22:25, 3sat

Chatos Land (Chato's Land). In diesem packenden Western kämpft ein Apachen-Halbblut erbittert um seine Ehre und gegen die arroganten weissen Siedler.
Fr 18.01., 23:30, BR

Achtung Weltraumschrott. Die Dokumentation zeigt, wie sämtliche Präventionsmassnahmen gegen Weltraumschrott-Kollisionen unzureichend sind und woran die Forschung aktuell tüftelt.
Sa 19.01., 00:00, Arte

Fenster zum Sonntag. Plötzlich Panik. «Fenster zum Sonntag» geht der Frage nach, wie Panikattacken und Angststörungen überwunden werden können.
Sa 19.01., 16:40, SRF 1

plan b: Zu gut für den Müll. «plan b» zeigt Vorreiter, die gegen den Verschwendungswahnsinn kämpfen.
Sa 19.01., 17:35, ZDF

Wort zum Sonntag. Nathalie Dürmüller, evangelisch-reformierte Pfarrerin, Zürich.
Sa 19.01., 20:00, SRF 1

Teodor Currentzis dirigiert: Gustav Mahler, Symphonie Nr. 3. Für sein offizielles Antrittskonzert als erster Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters hat Teodor Currentzis die dritte Sinfonie von Gustav Mahler gewählt.
Sa 19.01., 20:15, 3sat

Herbstmilch. Der Film basiert auf der autobiografischen Erzählung von Anna Wimschneider über ihr Bäuerinnenleben zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs.
Sa 19.01., 20:15, BR

Im Schatten des Mondes. Der Dokumentarfilm von David Sington bringt zum ersten und höchstwahrscheinlich letzten Mal diejenigen Astronauten der «Apollo»-Missionen zusammen, die auf den Mond geflogen sind.
Sa 19.01., 20:15, Arte

Die Sprache unserer Träume. Der Dirigent Teodor Currentzis. Der Film begleitet den unglaublichen Dirigenten Teodor Currentzis acht Monate lang.
Sa 19.01., 22:00, 3sat

Rama dama. Der Titel des Films beruht auf einem Ausspruch des Münchner Bürgermeisters, der die Kriegswitwen zum Aufräumen antrieb.
Sa 19.01., 22:30, BR

sonntags. Einmal schuldig, für immer gezeichnet. «sonntags» fragt nach, wie ein Neuanfang nach verbüsster Haft gelingen kann.
So 20.01., 09:03, ZDF

Schätze der Welt – Erbe der Menschheit. Derwent Valley, Grossbritannien. «Schätze der Welt» reist nach Endgland, dorthin, wo die industrielle Revolution begann.
So 20.01., 19:40, 3sat

Mondsüchtig (Moonstruck). «Moonstruck» ist eine verspielte Komödie über die Liebe und den Einfluss des Mondes auf die Menschen.
So 20.01., 20:15, Arte

Die Stimme des Mondes (La voce della luna). «Die Stimme des Mondes» basiert auf dem Roman «Il poema dei lunatici» von Ermanno Cavazzoni, der auch zusammen mit Fellini und Tullio Pinelli das Drehbuch entwickelt hat.
So 20.01., 21:55, Arte

Nebel im August.
Das Drama zeigt die krude Rassenideologie und Euthanasieprogramme der Nationalsozialisten mit nachdrücklichen Bildern auf.
So 20.01., 23:05, ORF2

ZDF-History. Alltag in Ost und West – Leben im geteilten Deutschland. «ZDF-History» zeigt eine spannende Gegenüberstellung von Menschen im Osten und Westen Deutschlands und wie sich ihre Alltagserfahrungen und Alltagsprobleme unterschieden.
So 20.01., 23:30, ZDF

Der Moment der Wahrheit (Truth). Im Stile einer Dokumentation nimmt James Vanderbilt bei seinem Regiedebüt eindeutig Partei für die preisgekrönte TV-Produzentin Mary Mapes.
So 20.01., 23:35, SWR

Zeit zu leben und Zeit zu sterben. Ein Soldat auf Heimaturlaub holt nach einer kurzen Glücksphase wieder die Realität ein – Sirks hat Remarques Drama eindringlich verfilmt.
Mo 21.01., 00:30, SRF 1

Sommer (Conte d'été). «Sommer» ist laut dem Regisseur Erci Rohmer sein persönlichster Film – vielleicht auch deshalb, weil sein jugendlicher Held, Gaspard, als Hamlet angelegt, autobiografische Züge trägt.
Mo 21.01., 20:15, Arte

Lebenslinien. Michaela Gerg – Die Kehrseite der Medaille. «Lebenslinien» trifft Michaela Gerg, die heute eine Stiftung und ihre eigene Skischule am Fusse des Braunecks betreibt und dort ihre Begeisterung für das Skifahren auch an sozial benachteiligte Kinder und Kinder mit Behinderung weitergibt.
Mo 21.01., 22:00, BR

Pauline am Strand (Pauline à la plage).
Rohmer beobachtet mit treuherziger Schadenfreude, wie seine Figuren sich in den Fallstricken ihrer eigenen Sprache verfangen...
Mo 21.01., 22:05, Arte

Andermatt – Global Village. Dies ist die Geschichte von Andermatt, einem Bergdorf in der Krise, erweckt aus dem Dornröschenschlaf durch einen milliardenschweren Kuss, der Heimat und Hoffnung zur handelbaren Ware macht.
Mo 21.01., 22:25, 3sat

Die Story im Ersten. Das Märchen von der Inklusion. Die Reportage wirft einen Blick auf die Inklusion in der Schule, im Arbeitsleben und im Alltag und fragt: Ist die inklusive Gesellschaft ein unerreichbares Ideal?
Mo 21.01., 22:45, ARD

Geschichte im Ersten. Akte D – Das schwierige Erbe der Bundeswehr (2). «Akte D» ist eine investigative Dokumentationsreihe, die den Zuschauer auf Spurensuche in die Vergangenheit mitnimmt, verdrängte Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte neu beleuchtet und mit Mythen und Legenden aufräumt.
Mo 21.01., 23:30, ARD

Die Herausforderung.
Mit kraftvollen, durchstilisierten Bildkompositionen, die an der Ästhetik grosser Spielfilmproduktionen orientiert sind, und pompösem orchestralen Soundtrack taucht Yuri Ancarani in die surreal-dekadente Welt der heutigen Falkner ein.
Mo 21.01., 23:35, Arte

Töchter. Zwischen einer verzweifelten Mutter, die nach ihrer verschollenen Tochter sucht, und einer jungen Frau entwickelt sich in diesem Drama eine wechselvolle Beziehung.
Di 22.01., 00:30, ZDF

Wahre Geschichte. Adolf Hitler – Grösster Feldherr aller Zeiten? (1/4). Mit der vierteiligen Dokumentationsserie nimmt Arte geschichtsträchtige Personen und Ereignisse in den Fokus und betrachtet diese aus einer neuen Perspektive.
Di 22.01., 20:15, Arte

Wahre Geschichte. Marshallplan – Die USA retten sich selbst (2/4). Mit der vierteiligen Dokumentationsserie nimmt Arte geschichtsträ.chtige Personen und Ereignisse in den Fokus und betrachtet diese aus einer neuen Perspektive.
Di 22.01., 21:05, Arte

Trump und der Staatsstreich der Konzerne.
Der Dokumentarfilm deckt schonungslos die grotesken Auswüchse des Neoliberalismus auf und zeigt eindrücklich, wer die wahren Lenker des Staates sind.
Di 22.01., 22:00, Arte

37°. Mit 100 ist noch nicht Schluss. Die «37°»-Reportage begleitet drei Menschen, die über 100 Jahre alt sind, in ihrem Alltag.
Di 22.01., 22:15, ZDF

Wünsche werden wahr – die Entstehung des Kaufhauses. Die Dokumentation erzählt unterhaltsam eine originelle Geschichte des sozialen Phänomens «Shopping», das das Leben der Frauen ebenso revolutionierte wie die Wirtschafts- und Sozialstruktur.
Di 22.01., 22:25, 3sat

Edvard Munch – Liebe, Tod und Leben.
In der Dokumentation von Angelika Lizius werden nicht nur die Höhepunkte einer Ausstellung gezeigt, sondern auch Hauptwerke des Künstlers wie sein monumentales Wandgemälde für die Aula der Universität in Oslo, an ihrem Entstehungsort.
Di 22.01., 22:30, BR

kreuz und quer.
Hiobs Botschaft. «kreuz und quer» beschäftigt sich mit dem Thema Resilienzforschung.
Di 22.01., 22:35, ORF2

Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto. Der Film von Roberta Grossman schildert die Entstehungsgeschichte des Untergrundarchivs, über die Räumung des Ghettos bis zum Auffinden der vergrabenen Dokumente nach dem Krieg.
Di 22.01., 22:45, ARD

nacht:sicht.
Gespräch mit Andreas Bönte.
Di 22.01., 23:15, BR

kreuz und quer. Wenn der Rabbi lacht. «kreuz und quer» besucht den Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg in Wien und taucht mit ihm in die Tiefen und Untiefen jüdischen Humors.
Di 22.01., 23:25, ORF2

Meschugge oder was – Jude werden, Jude sein in Deutschland.
Der Film von Dmitrij Kapitelman und Ralf Dörwang zeigt, was für eine intime Angelegenheit Religion ist, und gibt Einblicke in eine verborgene Welt mitten in unserem Alltag.
Mi 23.01., 00:00, ZDF

Radio

BeO Kirchenfenster. Die Basler Mission in Indonesien. Gespräch mit Toni Kipfer über das exotische Land und die Landwirtschaftsprojekte. Ueli Häring.
Di 15.01., 21:00, Radio BeO

Treffpunkt. Mit Schneeschuhen gemütlich unterwegs. Im Winter kann man auch ausgezeichnet Schneeschuhwandern in der Schweiz. «Treffpunkt» zeigt, wo es sich am schönsten wandern lässt und welche Ausrüstung dazu nötig ist.
Mi 16.01., 10:03, Radio SRF 1

Hörspiel. «Die Vegetarierin» von Han Kang. Die poetisch-tragische Geschichte einer passiven Rebellion, einer Existenzverweigerung zum Preis des eigenen Lebens.
Do 17.01., 17:06, Radio SRF 2 Kultur

Passage.
Macbeth, seine Lady und die Musik. Eine Spurensuche. «Passage» geht einem der grössten Werke über Macht, Gewalt und Liebe nach: «Macbeth»!
Fr 18.01., 20:00, Radio SRF 2 Kultur

Zwischenhalt. Unterwegs zum Sonntag mit Gedanken, Musik und Glockengeläut der röm.-kath. Kirche Niederbuchsiten SO.
Sa 19.01., 18:30, Radio SRF 1

Hörspiel. «WIR» von Jewgeni Iwanowitsch Samjatin (2/2). Individualität: ade! In der glücklichen Zukunft geht das «ICH» vollkommen im «WIR» auf...
Sa 19.01., 20:00, Radio SRF 2 Kultur

Katholische Welt. Klosterherbergen an der ligurischen Küste. «Katholische Welt» reist in die Cinque Terre und besichtigt dort Pilgerherbergen – Orte, die dem Massentourismus bis heute trotzen.
So 20.01., 08:05, BR2

Blickpunkt Religion.
Aktuelle Informationen aus den Bereichen Religion, Ethik, Theologie und Kirchen.
So 20.01., 08:05, Radio SRF 2 Kultur

Evangelische Perspektiven.
Das Katharinen-Kloster im Sinai. «Evangelische Perspektiven» beschäftigt sich mit dem Katharinen-Kloster im Sinai, dem wahrscheinlich ältesten Kloster der Christenheit.
So 20.01., 08:30, BR2

Perspektiven. «Erlöse uns von dem Grübeln». Ständiges Grübeln gilt als wesentlicher Faktor für die Entstehung depressiver Störungen. Wie gelingt der Ausstieg aus dem Gedankenkarussell?
So 20.01., 08:30, Radio SRF 2 Kultur

BeO Gottesdienst. Reformierte Markuskirche Thun. Installation Pfarrer Peter Moor.
So 20.01., 09:00, Radio BeO

Ev.-ref. Predigt. Beat Allemand, ev.-ref. Pfarrer am Berner Münster.
So 20.01., 10:15, Radio SRF 2 Kultur

Glauben.
Falsche, Verborgene und Aufrechte. «Glauben» reist nach Japan, um dort die verborgenen Christen zu treffen, die heute mutig für den Pazifismus einstehen.
So 20.01., 12:05, SWR2


BeO Kirchenfenster. Rose Ausländer im Berner Oberland. Ihr Leben und Werk im Kirchgemeindehaus Matten. Christine Sieber.
Di 22.01., 21:00, Radio BeO

Feature. Befehlsempfänger Gottes. Das «Feature» beschäftigt sich mit dem Einfluss evangelikaler Kirchen auf die Gesellschaft und ihrer Nähe zum rechten politischen Spektrum.
Mi 23.01., 22:03, SWR2

Passage.
«Gopf!» – Gut geflucht ist halb gepilgert. «Passage» begleitet die Radiojournalistin Mariel Kreis, die sich aufmacht, den norwegischen Olavsweg zu laufen, das Pendant zum spanischen Jakobsweg.
Fr 25.01., 20:00, Radio SRF 2 Kultur

Zwischenhalt.
Unterwegs zum Sonntag mit Gedanken, Musik und Glockengeläut der ev.-ref. Kirche Dättlikon ZH.
Sa 26.01., 18:30, Radio SRF 1

Katholische Welt.
Die Deggendorfer Gnad. «Katholische Welt» geht dem im christlichen Brauchtum verwurzelten Antijudaismus anhand eines bayerischen Beispiels nach.
So 27.01., 08:05, BR2

Perspektiven.
Diese Geschichten dürfen nie vergessen gehen. «Perspektiven» fragt in der Sendung zum internationalen Holocaust-Gedenktag, wie und ob die Shoah in der Schweiz Spuren hinterlassen hat und wie sie bis heute wirken.
So 27.01., 08:30, Radio SRF 2 Kultur

Evangelische Perspektiven.
Harald Poelchau. «Evangelische Perspektiven» beschäftigt sich mit dem Gefängnispfarrer Harald Poelchau, der während des Nationalsozialismus Menschen bis zum Tod begleitete und selbst Menschen vor dem Tod bewahrte.
So 27.01., 08:30, BR2


BeO Kirchenfenster. Mit 800 Schafen unterwegs. Ein Tag mit dem Wanderhirten. Marianna Vogt.
Di 29.01., 21:00, Radio BeO