headerbild
Logo RefBeJuSo

Medien-Tipps

Fernsehen

Stationen. Warum so unbarmherzig! Mobbing statt Menschlichkeit. Beschimpfungen, Hassreden im Netz, Mobbing und öffentliche Demontagen von Politikern, Journalistinnen, Homosexuellen oder auch Privatpersonen gehören mittlerweile zum Alltag. Wer Fehler macht oder gegen den Strom schwimmt, läuft Gefahr einer öffentlichen "Hinrichtung". Der Umgang innerhalb der Gesellschaft – oft unbarmherzig.
Sa 13.04., 06:00, BR

Mythos - Die grössten Rätsel der Geschichte. Die Päpstin. Seit dem Mittelalter gibt es die Legende der gelehrten Frau, die zur Päpstin gewählt wird und den Namen Johannes Anglicus trägt. Die Ausübung des Pontifikats von 872 bis 882 sollen ihre Nachfolger verschwiegen haben. Auf der Suche nach Beweisen für die Existenz der Päpstin Johanna begibt sich der Film in das Machtzentrum der katholischen Kirche, den Vatikan. Im Petersdom gibt es versteckte Hinweise, die Johannas umstrittene Existenz bezeugen könnten.
Sa 13.04., 14:15, phoenix

Sufis - Glaube Liebe Tanz. Lebenswelten am Nil. Eingebettet in die rätselhafte Welt des alten Ägypten findet sich eine jahrhundertealte muslimische Tradition: der Tanz der Sufis. "Dhikr" nennt sich der Ritus, mit dem sich die muslimischen Mystiker auf der Suche nach dem Einssein mit Gott in Ekstase versetzen. Der Film gewährt einen tiefen Einblick in das Leben der Fellachen am Nil und in die Familie eines Sufi-Musikers, erzählt von den Träumen und Lebensentwürfen vor allem der Frauen, die vor dem sufisch-liberalen Hintergrund neue, selbstbestimmte Wege beschreiten können.
Sa 13.04., 18:35, Arte

Glaubwürdig. Michaela Wolf. Sie steigt den Leuten aufs Dach. Michaela Wolf ist eine von ganz wenigen Dachdeckermeisterinnen Mitteldeutschlands. Eigentlich wollte die 44-Jährige aus dem erzgebirgischen Annaberg-Buchholz nach dem Abitur Kunst studieren. Dann wäre aber die Dachdeckerfirma des Vaters ohne Nachfolger geblieben. "Für mich war das keine leichte Entscheidung. Ich habe die Antwort tatsächlich im Gebet gefunden und gedacht: Gut, dann zeichne und male ich halt in meiner Freizeit. Gott wird sich dabei schon etwas gedacht haben."
Sa 13.04., 18:45, MDR

Glaubwürdig. Michaela Wolf. Sie steigt den Leuten aufs Dach. Michaela Wolf ist eine von ganz wenigen Dachdeckermeisterinnen Mitteldeutschlands. Eigentlich wollte die 44-Jährige aus dem erzgebirgischen Annaberg-Buchholz nach dem Abitur Kunst studieren. Dann wäre aber die Dachdeckerfirma des Vaters ohne Nachfolger geblieben. "Für mich war das keine leichte Entscheidung. Ich habe die Antwort tatsächlich im Gebet gefunden und gedacht: Gut, dann zeichne und male ich halt in meiner Freizeit. Gott wird sich dabei schon etwas gedacht haben."
So 14.04., 07:25, MDR

Mythos - Die grössten Rätsel der Geschichte. Die Päpstin. Seit dem Mittelalter gibt es die Legende der gelehrten Frau, die zur Päpstin gewählt wird und den Namen Johannes Anglicus trägt. Die Ausübung des Pontifikats von 872 bis 882 sollen ihre Nachfolger verschwiegen haben. Auf der Suche nach Beweisen für die Existenz der Päpstin Johanna begibt sich der Film in das Machtzentrum der katholischen Kirche, den Vatikan. Im Petersdom gibt es versteckte Hinweise, die Johannas umstrittene Existenz bezeugen könnten.
So 14.04., 08:15, phoenix

Sternstunde Religion. Hindu-Nationalismus: Zerreissprobe für Indien. Als Narendra Modi vor 10 Jahren das Amt des Premierministers von Indien übernahm, begann eine neue Phase der Unterdrückung anderer Religionsgemeinschaften. Seine Regierungspartei BJP fördert einen nationalistischen Hinduismus und verbreitet Hass gegen die muslimische Minderheit. Warum?
So 14.04., 10:00, SRF 1

Fenster zum Sonntag. Kunstvoll. Ein Blick in die Schöpfung zeigt uns den Reichtum an Formen und Farben. Faszinierend ist es da, wenn Künstler am Werk sind und sich deren bedienen. Da wird gemalt, gehämmert, gefräst, gehauen und mehr. Etwas Kunstvolles zu er-schaffen, das ist die ewige Suche und Sucht der Kunstschaffenden.
So 14.04., 18:45, SRF info

Die Nordreportage. Der Prinz von Hamburg - die Krönung eines Tunnelaufsehers. Tagsüber arbeitet Ibrahim Anyars Salam als Tunnelaufseher im alten St. Pauli Elbtunnel. Als er zum Sardauna der muslimisch-ghanaischen Hausa-Gemeinde in Hamburg gekrönt wird, beginnt eine neue Herausforderung in seinem Leben. Natürlich hat Hamburg keinen Prinzen und doch wird die Initiation zum Sardauna in seiner Community "Krönung" genannt. Auch wenn er nicht das höchste Amt in der Gemeinde bekleidet, wurde er zur Vertrauensperson gewählt. Da er seit über 30 Jahren in Hamburg lebt, gilt er in Sachen Integration als Vorbild.
Mo 15.04., 18:15, NDR

Re: Beichte und Luxusparty. Erstkommunion in Polen. Kleine Katholiken ganz gross: Der Tag, an dem die Drittklässler zum ersten Mal vom Leib Jesu - so der Glaube - kosten dürfen, ist in Polen zu einem Mega-Event geworden. Trotz Inflation und Krise wird die Erstkommunion fast so aufwendig gefeiert wie eine Hochzeit. Aber es gibt Unterschiede. Die Familie des zehnjährigen Wiktor in der ländlichen Provinz Heiligkreuz feiert noch eher traditionell - mit viel Fleisch, Wodka, Akkordeon und Gesang. In der Grossstadt Lodz dagegen hat die Familie von Wiktoria ein Märchenschloss gemietet - inklusive Vier-Gänge-Menü und Kinder-Animateurin.
Mo 15.04., 19:40, Arte

Die Nordreportage. Der Prinz von Hamburg - die Krönung eines Tunnelaufsehers. Tagsüber arbeitet Ibrahim Anyars Salam als Tunnelaufseher im alten St. Pauli Elbtunnel. Als er zum Sardauna der muslimisch-ghanaischen Hausa-Gemeinde in Hamburg gekrönt wird, beginnt eine neue Herausforderung in seinem Leben. Natürlich hat Hamburg keinen Prinzen und doch wird die Initiation zum Sardauna in seiner Community "Krönung" genannt. Auch wenn er nicht das höchste Amt in der Gemeinde bekleidet, wurde er zur Vertrauensperson gewählt. Da er seit über 30 Jahren in Hamburg lebt, gilt er in Sachen Integration als Vorbild.
Di 16.04., 11:30, NDR

Re: Beichte und Luxusparty. Erstkommunion in Polen. Kleine Katholiken ganz gross: Der Tag, an dem die Drittklässler zum ersten Mal vom Leib Jesu - so der Glaube - kosten dürfen, ist in Polen zu einem Mega-Event geworden. Trotz Inflation und Krise wird die Erstkommunion fast so aufwendig gefeiert wie eine Hochzeit. Aber es gibt Unterschiede. Die Familie des zehnjährigen Wiktor in der ländlichen Provinz Heiligkreuz feiert noch eher traditionell - mit viel Fleisch, Wodka, Akkordeon und Gesang. In der Grossstadt Lodz dagegen hat die Familie von Wiktoria ein Märchenschloss gemietet - inklusive Vier-Gänge-Menü und Kinder-Animateurin.
Di 16.04., 12:05, Arte

Mein Bruch mit den Zeugen Jehovas. Sophies neue Freiheit. Sophie Jones wächst in der Glaubensgemeinschaft "Jehovas Zeugen" auf. In ihrer Jugend beginnt sie gegen deren Regeln zu rebellieren und steigt mit 18 Jahren aus. Damit beginnt für sie ein gänzlich anderes Leben. Auf ihrem Social Media Kanal erzählt sie von ihren Erlebnissen und bietet anderen Aussteiger/innen eine Plattform, um von ihren Erfahrungen zu berichten.
Di 16.04., 21:15, rbb

Stationen. Was war da los? Familiengeheimnissen auf der Spur. Und immer wieder dieser Schmerz. Dieses Unwohlsein. Diese Ahnung. In vielen Familien gibt es Leerstellen, schmerzhafte Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind und über die nicht gesprochen wird. Oft sind es Krisen, manchmal sind es Zufallsbegegnungen, die dazu führen, dass das Schweigen gebrochen wird. Bei Paul Glaser war es ein Koffer im Konzentrationslager Auschwitz, auf dem sein Familienname stand. Er begann zu recherchieren und stiess auf eine Tante, deren Geschichte in seiner Familie bislang verdrängt wurde.
Mi 17.04., 19:00, BR

Die Zeugen Jehovas. Bibelfest, freundlich, kompromisslos. Bibel, Gott und Weltuntergang: Zeugen Jehovas leben nach ihren eigenen religiösen Überzeugungen, führen ein strenges Regime unter ihren Mitgliedern und ziehen missionarisch von Haus zu Haus. Mit weltweit mehr als acht Millionen Mitgliedern sind sie eine mächtige und gut strukturierte Organisation, die sich über Spenden finanziert. Kritiker werfen ihr sektenähnliche Strukturen und menschenrechtswidrige Methoden vor. Doch wie tickt die Bewegung wirklich? Ehemalige Mitglieder und Experten geben Einblick in die Welt der geschlossenen Gemeinschaft.
Mi 17.04., 20:15, 3sat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radio

Evangelischer Gottesdienst. Der Gottesdienst zum 150-Jahr-Jubiläum der Diakonie wird aus der Pfarrgemeinde A.B. Villach-Stadtpark in Kärnten übertragen.
So 14.4., 10:00, Radio Ö2 und ORF III

BeO Kirchenfenster. Kann man glücklich sein lernen? Im Gespräch mit Annette Hitz und anderen «Glücksuchern». Elisa Sprecher.
Di 16.04., 21:00, Radio BeO

Im Fokus – Religion und Ethik. Gott und Mammon. Wie sich Religionsgemeinschaften finanzieren. Er war vom NS-Regime als Todesstoss für die Kirchen gedacht, hat sich aber als Dauereinrichtung bewährt – der Kirchenbeitrag.
Mi 17.4., 16:05, Radio Ö1

BeO Gottesdienst. Reformierte Kirche Kandersteg. Predigt: Christine Eichenberger.
So 21.04., 09:00, Radio BeO

BeO Kirchenfenster. «Ohne Klimbim» über den «Drittling» von Oliver Merz. Monika Hiltbrand.
Di 23.04., 21:00, Radio BeO

BeO Gottesdienst. Reformierte Kirche Sigriswil. Predigt: Martin Leuenberger.
So 28.04., 09:00, Radio BeO

BeO Kirchenfenster. Das Zuhause ist das Ziel. Ein Ehepaar pilgert von Flensburg nach Rüegsauschachen. Marianne Lauener.
Di 30.04., 21:00, Radio BeO

BeO Kirchenfenster. Zwischen Familie und Beruf. Im Gespräch mit Anaël Jambers, Ethnologin, Friedenspolitikerin und Mediatorin. Sarah-Maria Graber.
Di 07.05., 21:00, Radio BeO

BeO Festtagsprogramm zu Auffahrt. Mit Live-Gottesdienst aus der reformierten Dorfkirche Steffisburg ab 9.30 Uhr. Predigt: Pfr. Andreas Gund. Rahmenprogramm: Verliere nie den Mut! Der Walliser Musiker und Sänger Pius Holzer erzählt aus seinem Leben. Andreas Zimmermann.
Do 09.05., 09:00, Radio BeO

BeO Kirchenfenster. 1948 Gründung des Staates Israel. Seine Geschichte hat viel früher begonnen. Orith Tempelman.
Di 14.05., 21:00, Radio BeO

BeO Festtagsprogramm zu Pfingsten.
Mit Live-Gottesdienst aus der reformierten Schlosskirche Interlaken ab 10 Uhr. Predigt: Pfarrteam. Rahmenprogramm Teil 1: Gesamtgesellschaftliches Engagement der KG Gsteig-Interlaken, Tobias Kilchör. Teil 2: Ermutigende Gedichte und Worte von Oliver Merz, Texte aus seinem lyrischen Drittling. Merz ist promovierter Theologe und Experte für Inklusion. Monika Hiltbrand.
So 19.05., 09:00, Radio BeO

BeO Kirchenfenster. Zwischen zwei Welten. Ira, Brigitte und Hamshiga verbindet ein Land: Sri Lanka. Elisa Sprecher.
Di 21.05., 21:00, Radio BeO

BeO Gottesdienst. Reformierte Kirche Allmendingen. Predigt: Ursula Straubhaar.
So 26.05., 09.00, Radio BeO

BeO Kirchenfenster. Wir lesen – Sie auch? Vorstellung neuer Bücher. Ueli Häring.
Di 28.05., 21:00, Radio BeO