headerbild
Logo RefBeJuSo

Bezirk Thun - Aktuell

Eine Woche nach der verheerenden Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut ist die Lage für die Bevölkerung weiterhin katastrophal. Caritas Schweiz leistet zusammen mit ihrer Partnerorganisation Caritas Libanon Nothilfe. Für die rund 300'000 Menschen, die ihr Obdach verloren haben, ist der Zugang zu provisorischen Unterkünften vordringlich. Caritas Schweiz hat ihren Beitrag auf 1 Million Franken erhöht.

Weiterlesen

Bundesrat Alain Berset hat den Abstimmungskampf über einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub lanciert. Die Regierung muss den parlamentarischen Entscheid gegen ihren Willen umsetzen, hatte sie doch die Volksinitiative für vier Wochen Urlaub und den indirekten Gegenvorschlag ursprünglich abgelehnt.

Weiterlesen

Der Kirchgemeinderat Thun-Stadt nimmt mit grossem Bedauern von der Kündigung von Pfarrer Markus Meinen per 31. Dezember 2020 Kenntnis. Meinen war während 23 Jahren Pfarrer in der Kirchgemeinde Thun-Stadt.

Weiterlesen

Die wegen Verstosses gegen das Ausländergesetz verurteilte Flüchtlingshelferin Anni Lanz ist vor Bundesgericht mit einem Antrag auf Freispruch gescheitert. Sie habe rechtswidrig gehandelt, indem sie ein Ausschaffungsverfahren ignoriert habe, urteilten die Richter. Sie könne keinen Notstand geltend machen.

Weiterlesen

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen rechnet mit dramatischen Einschnitten bei der Lebensmittelversorgung im Libanon. Denn bei der Explosion wurde ein wichtiges Getreidelager zerstört.

Weiterlesen

Die Explosion im Hafen von Beirut trifft ein Land, das mitten in der Corona-Pandemie wirtschaftlich und sozial bereits am Abgrund steht. Caritas Schweiz ist vor Ort im Libanon tätig und klärt mit ihren Partnerorganisationen den Bedarf der von der Explosion betroffenen Menschen ab. Dafür hat das Hilfswerk einen Beitrag von 100'000 Franken gesprochen und ruft zu Spenden auf.

Weiterlesen

Nach langer Corona-Pause startet der Deutschtreff von HEKS am 11. August wieder. Es handelt sich dabei um ein allwöchentliches niederschwelliges Sprachförderangebot für Migrantinnen und Migranten.

Weiterlesen

Der Abstimmungskampf um die Konzernverantwortungsinitiative, die von kirchlichen Hilfswerken massgeblich geprägt wurde, stellt die innere Dialogfähigkeit der Kirche auf die Probe.

Weiterlesen

Im Schatten der Corona-Krise wird Ostafrika von einer weiteren verheerenden Katastrophe heimgesucht: Über 20 Millionen Menschen sind von akutem Hunger bedroht, weil riesige Schwärme von Wüstenheuschrecken grosse Schäden an der aktuellen Ernte anrichten. Caritas Schweiz leistet im Südosten Äthiopiens Nothilfe, um die Lebensgrundlagen der betroffenen Menschen zu sichern, und plant auch ein Hilfsprojekt im Südsudan.

Weiterlesen

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat das rechtliche Gehör einer Tibeterin verletzt, die um Gewährung von Familienasyl ersuchte. Das Bundesverwaltungsgericht hob nun den negativen Entscheid des SEM auf und wies ihn zur erneuten Behandlung zurück.

Weiterlesen