headerbild
Logo RefBeJuSo

Bezirk Thun - Aktuell

Das Hilfswerk Brot für alle kann 2019 ein Plus von rund 1,2 Millionen Franken verbuchen. Dies obwohl die Einnahmen aus Spenden leicht abgenommen haben.

Weiterlesen

Die Kirchenleitungen von Bern-Jura-Solothurn und Zürich kritisieren den Vorschlag, dass eine Kommission die Hintergründe von Sabine Brändlins Rücktritt aus dem Rat der EKS untersuchen soll. Vor allem stören sie sich an der langen Frist bis nächsten Sommer. Der Synodepräsident hält dagegen.

Weiterlesen

Das Synodepräsidium der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz will eine Kommission einsetzen, um die Hintergründe von Sabine Brändlins Demission zu klären. Der entsprechende Bericht soll allerdings erst im Juni 2021 vorliegen. Das letzte Wort hat nun die Synode.

Weiterlesen

Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz (EKS) hat ein Schutzkonzept für Gottesdienste erarbeitet. Dieses kann nach den Lockerungen - voraussichtlich nach dem 8. Juni - eingesetzt werden.

Weiterlesen

Für den Sommer sucht Caritas Schweiz rund 1000 Freiwillige, welche Bergbauernfamilien in Not tatkräftig unterstützen.

Weiterlesen

Seit dem Versammlungsverbot übertragen viele Kirchen ihre Gottesdienste online. Ein erstes Fazit zeigt: Viele konnten wertvolle Erfahrungen sammeln, doch es gibt noch Verbesserungspotenzial.

Weiterlesen

Caritas Schweiz und die regionalen Caritas-Organisationen haben seit Beginn der Corona-Krise Überbrückungshilfe für rund 4000 Personen von über einer halben Million Franken geleistet. Zudem haben sie Einkaufsgutscheine im Wert von 200'000 Franken für die Caritas-Märkte verteilt. Auf Unterstützung angewiesen sind besonders Personen, die sich vor der Krise aus eigener Kraft über der Armutsgrenze halten konnten und nun infolge von Einkommenseinbrüchen Unterstützung benötigen.

Weiterlesen

Kirchliche Feiern wie Taufen, Konfirmationen und Trauungen werden wegen der Corona-Krise verschoben. Auch die Schalter der Zivilstandsämter sind geschlossen. Mit Ausnahmen allerdings.

Weiterlesen

Millionen Kinder sind während der Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Krise von Gewalt und Ausbeutung bedroht. Nun schlägt die UN-Sonderberichterstatterin für den Handel und die sexuelle Ausbeutung von Kindern Alarm.

Weiterlesen